ifw Logo
Günter-Köhler-Institut für Fügetechnik und Werkstoffprüfung GmbH
Abteilung Fügetechnik
englishLogo - Home
kontaktKontakt
sitemapSitemap
impressumImpressum
Banner

Ausrüstung

Anlagen/Ausrüstungen suchen 

beliebiges Suchwort
Weitere Ausrüstungen finden Sie auf den Internetseiten der Abteilung Schweißtechnik/Werkstoffprüfung
mehr Details Hochtemperaturmikroskop

Hersteller: RACZEK ? Analysentechnik GmbH, Wedemark

Gerätecharakteristik: Anlage zur Beobachtung des Verformungs- und Fließverhaltens fester Werkstoffe bei der Erwärmung bzw. Abkühlung bis 1600 °C. Messung des Benetzungswinkels zwischen fester und flüssiger Phase. Bilddokumentation über PC, Drucker oder Videoprinter möglich.

Technische Parameter:
  • Rohrofen max. 1600 °C; max. Probengröße 10 x 10 x 10 mm³
  • Stereomikroskop (Vergrößerungsbereich 2,5 – 25 – fach)
  • Bilddokumentation (s/w Videoprinter; s/w Tintenstrahldrucker; Meßsoftware mit den Funktionen Winkel, Radius, Statistik, Ermittlung der Oberflächenspannung)

Einsatzmöglichkeiten:
  • Bestimmung des Randwinkels der Benetzung von Loten und Substratoberflächen
  • Bestimmung der Schmelzbereiche fester Stoffe
  • Dokumentation des Fließverhaltens bei Erwärmung fester Stoffe

mehr Details Hochtemperaturschutzgasofen (Graphit) mit SPS

Hersteller: GERO Hochtemperaturöfen GmbH, Neuhausen

Gerätecharakteristik: Vakuumofen zum Fügen oder Wärmebehandlung von Gläsern, Glaskeramiken, Keramiken und Metallen bis 1700 °C mit Kraftaufbringung.

Technische Parameter:
  • Maximale Ofentemperatur 1700 °C
  • Maximale Kraftaufbringung 2000 N; Hub 100 mm; Verfahrgeschwindigkeit 3 mm / min
  • Erreichbares Vakuum: 1 x 10 E-1 mbar
  • Betrieb unter Grobvakuum oder Schutzgas
  • Nutzbarer Ofenraum 200 x 200 x 300 mm³
  • SPS ? Steuerung und Meßdatenerfassung über Software MODVIS

Einsatzmöglichkeiten:
  • Fügen und Sintern von Werkstoffen
  • Glühen und Vergüten
  • Langzeitversuche unter Belastung

mehr Details Klimaprüfkammer Typ 3433 / 15

Hersteller: Feutron GmbH, Langenwetzendorf

Gerätecharakteristik: Gerät zur Simulation verschiedener Umweltbedingungen an Werkstoffen der Fügeverbindungen.

Technische Parameter:
  • Prüfraumnennvolumen 200 dm³
  • Temperaturbereich – 40 ... 180 °C
  • Feuchtebereich 10 ... 95 % r.F.
  • Änderungsgeschwindigkeiten beim Heizen 3 K/min; Kühlen im Klimabetrieb bis 0,6 K/min;
    bei Temperaturbetrieb bis 3 K/min

Einsatzmöglichkeiten:
  • Klima- und Langzeitbeanspruchung von Werkstoffen und Baugruppen, auch elektronische Komponenten 
  • Korrosionstests
  • Einsatz bei der Qualitätskontrolle in der Fertigung

mehr Details Kombiniertes Messgerät zur Thermogravimetrie (TG) und Differential Thermo-Analyse (DTA) sowie Hochtemperatur-Differential-Scanning-Calorimetrie (HT-DSC)

Hersteller: Linseis GmbH, Selb

Gerätecharakteristik: Bestimmung der Masseänderung und/oder des Wärmeumsatzes einer physikalischen oder chemischen Eigenschaftsänderung einer Substanz im Temperaturbereich 20 °C bis 1550 °C

Technische Parameter:
  • Keramikmesssystem in senkrechter Meßanordnung
  • Probenaufnahme für simultane TG- und DTA-/HT-DSC-Messung
  • Tiegelform nach DIN 40680 aus Aluminiumoxid C 799 oder Platin
  • Messbereiche 2,5 25 250 2500 mg
  • Bei DTA-/HT-DSC-Messung Messbereich in Stufen zwischen 50 und 1000 µV wählbar
  • Auflösung 5 µg
  • Möglicher Temperaturbereich der Messungen 20 bis 1550 °C
  • Temperaturdrift 0,01 mg/K
  • Beliebige Aufheizgeschwindigkeiten, z.B. 1; 2,5; 5; 10 K/min und andere
  • Beliebige Haltezeiten und Rampen
  • Messungen unter inerten Schutzgasen oder aggressiven Medien möglich
  • Messungen unter Vakuum (erreichbares Endvakuum 10-5mbar) möglich
  • Aufzeichnung der Kurven mit Meßdaten und Tabelle
  • Isobares und Isothermes Messen sowie Kombination aus beiden Verfahren möglich

Einsatzmöglichkeiten:
  • Untersuchung physikalischer Veränderungen innerhalb der Prüfsubstanz (Masse, Phasenumwandlungen höherer Ordnung, Schmelztemperatur, Verdampfung, Sublimation, Absorption, Adsorbtion/Desorption; Kristallisation) bei Temperaturerhöhung
  • Untersuchung chemischer Veränderungen innerhalb der Prüfsubstanz (Chemosorption, Entwässerung, Zersetzung, Oxidation, Festkörperreaktionen, Reaktionen in Schmelzen und mit Gasphasen) bei Temperaturerhöhung
  • Untersuchung der Reaktionskinetik

mehr Details Laborkammerofen HT ? (vakuumvorbereitet)

Hersteller: LINN High Therm ? Eschenfelden, Kammeröfen - Muffelöfen

Gerätecharakteristik: Ofentechnik zum Glühen, Härten, Sintern, Fügen von Keramiken, Metallen, Gläsern und Glaskeramiken

Technische Parameter:
  • Nutzbarer Innenraum B 180 x T 200 x 110 mm³
  • Maximale Brenntemperatur 1550 °C (kurzzeitig 1600 °C)
  • Programm mit 7 Rampen frei programmierbar
  • Atmosphäre: Luft, Stickstoff, Argon

Einsatzmöglichkeiten:
  • Sintern und Fügen verschiedenster Werkstoffe
  • Glühen und Vergüten
  • Langzeitversuche

Seite 3 von 5    < 1 | 2 | 3 | 4 | 5 >
News
ifw Jena auf der Rapid.Tech 2016
Das ifw Jena präsentiert sich gemeinsam mit der Ernst-Abbe-Hochschule Jena und dem Thüringer Zentrum für Maschinenbau auf der Rapid.Tech vom 14. bis 16. Juni 2016 in Erfurt. mehr

3. Innovationsforum MikroLas: Vortrag zu UKP-Laserbearbeitung von optischen Gläsern
Das von der Schweißtechnischen Lehr- und Versuchsanstalt Mecklenburg-Vorpommern veranstaltete 3. Innovationsforum MikroLas findet am 22. und 23. März 2016 in Rostock statt. mehr

Teilnahme am 23. Innovationstag Mittelstand des BMWi
Das ifw Jena präsentiert sich in diesem Jahr erneut auf dem Innovationstag Mittelstand des BMWi am 2. Juni 2016 in Berlin. mehr

Ansprechpartner
Geschäftsführer
Herr Dr.-Ing. Simon Jahn
Tel. 03641 204-151
E-Mail senden
Veranstaltungen